Skip to content
Happy Birthday, Doppel D!

Happy Birthday, Doppel D!

Alles fing mit einem Mädchen an, das einfach nur Tennis spielen und sich dabei wohl und sicher fühlen wollte.

Dieses Mädchen war ich. Als athletische Jugendliche und später bei meinem Studium mit Sportstipendium in den USA stand ich immer wieder vor einem Problem: Kein BH gibt genügend Halt. Das fiel mir nicht nur im Alltag, sondern auch insbesondere bei meinem Lieblingssport, dem Tennis auf. Ich behalf mich damit, einfach zwei Sport-BHs übereinander zu ziehen. Trotzdem saß nie alles, so wie es sollte. Bei jeder Bewegung hatte ich Angst, meine BH-Konstruktion würde verrutschen.

Erst Jahre später war ich in London das erste Mal bei einer Passformberatung und merkte: Es geht auch anders. Alles saß, wo es sollte – und blieb auch da. Selbst beim Sport.

Da kam mir in den Sinn, dass ich bestimmt nicht die Einzige war, die vor der Herausforderung stand, schöne Lingerie und praktische Dessous für große Körbchen zu finden und überlegte, dass ein BH-Passformstudio mit individueller und persönlicher Beratung genau das war, was in Berlin noch fehlte.

Und so war Doppel D geboren.

Mit geliehenem Geld und einem kleinen „Laden“ in meinem eigenen Wohnzimmer ging die Reise vor 10 Jahren los. Der Anfang war, wie für viele kleine Start-Ups, schwer. Aber in kleinen Schritten ging es voran.

Einer dieser Schritte war unser erstes richtiges Ladengeschäft in der Joachimstraße: Kuschelig, so wurde er oft von unseren Kundinnen beschrieben.

Mit den Jahren besuchten immer mehr liebevolle Kundinnen den kleinen Laden, so dass es langsam sogar etwas zu kuschelig wurde und es an der Zeit war, die Filiale in der Knesebeckstraße in Charlottenburg zu eröffnen.

Mit dem Geschäft in Charlottenburg erfüllte sich ein Traum. Das größere Lager bot uns viel mehr Platz für neue BH-Modelle, in jetzt sieben Kabinen konnten noch mehr Kundinnen individuell beraten werden.

Schnell erfreute sich der Shop in der Knesebeckstraße immer mehr Beliebtheit. Auch der Laden in der Joachimstraße war weiterhin bei vielen Kundinnen aufgrund seiner Gemütlichkeit sehr beliebt. Leider mussten wir schweren Herzens im August 2018 unseren „Joachim“ schließen, da die Mieten rund um den Rosenthaler Platz zu stark für unser kleines Unternehmen stiegen waren.

Umso mehr Kraft konnten wir nun in den „Knesi“ stecken und unser Sortiment immer mehr erweitern. Es war uns wichtig, ein großes Angebot an tollen Schnitten und Modellen zu erschaffen, in denen sich jede Frau schön und sexy fühlen kann.

Und so kommen wir heute an: Von einer One-Woman-Show zu einem Unternehmen mit 12 Mitarbeiterinnen, leben und lieben wir die Passformberatung und werden von den tollsten Kundinnen der Welt, vielen treuen Weggefährten und Freunden begleitet.

Am meisten berühren uns die persönlichen Gespräche in der Kabine, das Lob, die Unterstützung und lieben Worte , die uns in guten wie auch bewegten Zeiten ein Lachen auf die Lippen zaubern und uns immer wieder Mut machen.

Wir sagen ein ganz großes Dankeschön!

– Jenny Trettin

Ähnliche Blogbeiträge

So wäschst Du Deinen BH richtig

Bei der Pflege der Bügel-BHs sind sich eigentlich alle Hersteller einig: Waschen bitte nur mit der Hand. Und das bedeutet tatsächlich Handwäsche,

Folge 5 – Body Positivity Teil 1

In Teil 1 unseres Podcasts zum Thema Body Positivity erzählen Lea und Bree von ihren persönlichen Erfahrungen mit der Schönheitskultur. Den eigenen

Folge uns auf Instagram

Sichere Dir unseren Newsletter